Dienstag, 11. Juli 2017

Neue Workshops zum Thema 'Additive Fertigung' (3D-Druck) im Pavillon 36

Der Prozess, wenn ein Bauteil mit Hilfe von dreidimensionalen Konstruktionsdaten und dem schichtweisen Ablagern von Material aufgebaut wird, nennt sich 'Additive Fertigung'.

Häufig wird es auch nur '3D-Druck' genannt. Zusammen mit der 'Subtraktiven Fertigung' (Fräsen oder Drehen) und der 'Formativen Fertigung' (Gießen oder Schmieden), stellt sie die dritte Säule der gesamten Fertigungstechnologie dar und wird immer wichtiger. 'Gedruckt' werden können zur Zeit die unterschiedlichsten Metalle, Kunststoffe und Verbundwerkstoffe.

Zusammen mit der Firma FORMWERK 3D aus Hannover, planen wir Workshops zum Thema 'Additive Fertigung' (3D-Druck) anbieten. Diese finden passenderweise in der 'Deutsche Messe Technology Academy' statt, DEM Ort für technische Fort- und Weiterbildung in den Bereichen Additive Fertigung und 3D-Druck, Robotik und Automation, intelligente Stadtentwicklung sowie Virtual Reality.

JETZT SEID IHR GEFORDERT:
Um einen solchen Workshop speziell für euch interessant zu gestalten, haben wir ein paar Fragen vorbereitet und würden uns freuen, wenn Ihr diese kurz beantworten könntet.

Hier ist der Link: https://www.umfrageonline.com/s/40a1068

1 Kommentar:

  1. Danke für die Workshop Angebote! Der 3D-Druck von Verbundwerkstoffe wird zukünftig eine grosse Rolle spielen.

    AntwortenLöschen